Zum Hauptinhalt springen

Neubau Wohn- und Geschäftshaus

Oldenburg-Kreyenbrück, DE

Das Wohn- und Geschäftshaus ist ein weiterer Baustein zur Komplettierung des neuen Stadtteilzentrums im Oldenburger Stadtteil Kreyenbrück. Insbesondere die Wohnnutzung an dieser Stelle ist wichtig, damit die neue Mitte des Stadtteils Lebendigkeit erfährt. Der Stadtteil befindet sich seit einigen Jahren im Wandel, vom durch Nachkriegsarchitektur geprägten Militär- und Industriestandort hin zu einem urbanen Zentrum für Dienstleistung, Kommunikation und Medizin.

Individuell mit historischen Bezügen

Die Architektur nimmt einerseits Bezug zu den stadtteilprägenden massiven Kasernenbauten der 1930er Jahre, sowie zu den benachbarten zurückhaltend gestalteten und verklinkerten Nachkriegsbauten der 1950/60er Jahre. Insbesondere aber bildet der Neubau ein gestalterisches Ensemble mit dem von 9grad architektur gestalteten Supermarkt. Mit seiner raumbildenden Kante und exponierten Lage an einer Straßenkreuzung, sowie seiner individuellen Fassadentextur zeigt sich das Wohn- und Geschäftshaus selbstbewusst.

Gemischte Nutzung

Im Erdgeschoss befinden sich vier kleine Gewerbeeinheiten, im 1. Obergeschoss Arztpraxen, in den anderen Geschossen gibt es 14 Wohnungen unterschiedlicher Größe. Die Werbung für die Gewerbeeinheiten zeigt sich einheitlich in warmer metallischer Optik entsprechend der benachbarten Supermarktarchitektur.

Status: Realisiert, 2020
Ort: Oldenburg-Kreyenbrück, DE
Bruttogeschossfläche: 3.900 m²
Fotografie: Meike Hansen, Hamburg

to top
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Verstanden